Erst nach zweieinhalb Jahren, die ich mich vegan ernähre, habe ich nun endlich Hefeflocken für mich entdeckt! Manche von euch können vielleicht nicht nachvollziehen, dass es so lange gedauert hat und ich Hefeflocken am Anfang echt eklig fand. 😀 Doch vielleicht geht es machen von Euch ja auch ähnlich und Ihr habt auch etwas Zeit gebraucht um auf den Geschmack zu kommen. Mittlerweile liebe Ich Hefeflocken so sehr und koche wirklich oft damit. Letzte Woche hatte ich richtig Lust auf eine cremige Kartoffelsuppe. Da ich zufälligerweise am Tag davor Hefeflocken im Bioladen mitgenommen hatte, habe ich dieses leckere Rezept für eine cremige, pflanzenbasierte Käse Kartoffel Suppe fürch mich entdeckt.

Wasche oder schäle die Kartoffeln und schneide sie in Viertel. Gebe die Kartoffeln zusammen mit dem Wasser, der Pflanzenmilch und der Gemüsebrühe in einen Topf. Koche die Kartoffeln solange bis sie weich sind. Dann kannst du so viele Kartoffeln wie du möchtest mit der Flüssigkeit in einen Mixer geben ( Ich benutzte einen Hochleistungsmixer von Omniblend ) und alle anderen Zutaten hinzufügen. Mixe alles solange bis eine feine Suppe entsteht ( keine Stückchen mehr vorhanden sind.) Dann kannst du die Suppe zurück zu den übrigen Kartoffeln in den Topf geben und nochmal kurz köcheln lassen. Natürlich kannst du jetzt noch nach Belieben Brokkolie, anderes Gemüse, Hefeflocken und andere Gewürze hinzufügen, ich verwende gerne noch etwas Knoblauch und Petersilie.

Käsesoße

Nach einigem ausprobieren und experimentieren, habe ich herausgefunden, dass man dieses Rezept auch wunderbar für eine vegane Käsesoße nehmen kann ( mit ein paar kleinen Änderungen). Diese passt super zu Nudeln, Aufläufen, Wraps etc….Dazu füge ich einfach noch 2 große Karotten hinzu und mixe alles zusammen zu einer glatten Soße. Wer seine Käsesoße etwas dicker mag kann hier auch noch 100g Tofu oder für einen etwas intensiveren Geschmack Tempeh hinzufügen, auch sehr lecker!

Ich persönlich mag es zu meiner Käse Kartoffel Suppe noch etwas Brokkoli mit in die Suppe zu geben, hier kannst Du natürlich auch jedes andere Gemüse deiner Wahl verwenden. (Bei der Käsesoße ersetzte ich ihn allerdings durch die Karotten.) Am Ende schmecke ich die Suppe gerne mit etwas Knoblauch und Petersilie ab, aber auch hier hast du natürlich die Freiheit deine Lieblingsgewürze zu verwenden. Wenn ich es besonders cremig, käsig mag dann kippe ich auch hier noch eine extra Portion Hefelocken in meine Suppe. 😉

 

Zubereitung

Wasche, schäle die Kartoffeln und schneide sie in Viertel. Gebe die Kartoffeln zusammen mit dem Wasser, der Pflanzenmilch und der Gemüsebrühe in einen Topf. Koche die Kartoffeln solange bis sie weich sind. Dann kannst du so viele Kartoffeln wie du möchtest mit der Flüssigkeit in einen Mixer geben und alle anderen Zutaten hinzufügen. Mixe alles solange bis eine feine Suppe entsteht ( keine Stückchen mehr vorhanden sind.) Dann kannst du die Suppe zurück zu den übrigen Kartoffeln in den Topf geben und nochmal kurz köcheln lassen.

Zutaten

  • 7 – 9 mehligkochende Kartoffeln
  • 1 Cup Pflanzenmilch
  • 2 Cups Wasser
  • 1/4 Cup Cashews
  • 1/4 Cup Hefeflocken
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 1 TL Senf

Optional:

  • Brokkoli
  • Karotten
  • 100g Tofu / Tempeh
  • Gewürze wie: Knoblauch , Petersilie…